«

»

Sisi intim

Sisi intim

Das poetische Tagebuch der Kaiserin Elisabeth
Lebensreise einer Unabhängigen

Schluss mit der verkitschten, unselbstständigen Sisi!
Das sagt sich auch Kaiserin Elisabeth im Himmel und ersucht um Erdenurlaub, um das verkitschte Bild, das von ihr entstanden ist, wieder ins rechte Licht zu rücken.
Begleitet wird sie dabei von ihrer letzten Vorleserin Gräfin Irma Sztaray, die im schönbrunnerischen Plauderton von Sisi erzählt und zu den einzelnen Lebensbereichen passende Auszüge aus dem Poetischen Tagebuch der Kaiserin rezitiert und singt.
Anhand dieser Reime können Sie das faszinierende Leben dieser außergewöhnlichen, ersten selbst entscheidenden als auch finanziell unabhängigen Frau des 19. Jahrhunderts völlig authentisch nachvollziehen.
Hören Sie die schonungslosen, ja oft provozierenden Aussagen Elisabeths über Monarchie, Adel, Familie und Politik, die sie ihrem Poetischen Tagebuch anvertraute.
Eingebettet in Walzer von Strauß und anderer Musik aus der Zeit der Kaiserin Elisabeth werden Sie auf dieser literarisch-musikalischen Lebensreise eine weitgehend unbekannte Sisi kennen lernen.

Erleben Sie Elisabeth-Joe Harriet als Gräfin Irma Sztaray und am Klavier Bela Fischer als Joseph Lanner.

Pressestimme

“Eine geniale Idee die mit ihrem verkitschten Bild unzufriedene Kaiserin Elisabeth wieder auf die Erde zu bringen und doch nicht selbst auftreten zu lassen. Das übernimmt erzählend, rezitierend und singend ihre letzte Vorleserin Irma Sztaray, die von der Schauspielerin Elisabeth-Joe Harriet mit hinreißend schönbrunnerischem Charme dargestellt wird. Was man doch alles von dieser außergewöhnlichen Frau, die sicherlich auch ihre Marotten hatte, nicht weiß. Neues, Hochpolitisches, und Intimes aus der Feder der ersten Emanze des 19. Jahrhunderts.” (Der Standard)

Video-Clip