«

»

Die Heldenreizerin

Lina Loos erzählt

Kammerstück anlässlich der Sonderausstellung „Wagner, Hoffmann, Loos und
das Möbeldesign der Wiener Moderne“ im Hofmobiliendepot-Möbelmuseum Wien

 

Die Schauspielerin und Schriftstellerin Lina Loos war einige Jahre mit Adolf Loos verheiratet, der für Sie Möbel und Kleider entwarf. Als stadtbekannte Schönheit wurde sie von Männern wie Egon Friedell oder Peter Altenberg verehrt. Letzterer nannte sie eine „Heldenreizerin“, da ihre bloße Anwesenheit Künstler zu höchsten Leistungen inspirierte.

Als Lina 1882 geboren wurde, war Otto Wagner kein Unbekannter mehr. 1894 wurde er Lehrer für eine ganze Architektengeneration. Sie erlebte hautnah, wie dessen neue Formgebung von Adolf Loos und Josef Hoffmann weiter entwickelt wurde. Und sie kannte auch deren gegenseitige Beeinflussung und Konkurrenz.

Bei einem Gang durch die Ausstellung hören Sie, was Lina Loos, dargestellt von Elisabeth-Joe Harriet, recht offenherzig über die Vertreter der Wiener Moderne zu berichten hat.

Dauer ca. 1,5 Stunden